1. Startseite » 
  2. Technik » 
  3. Equipment Asset Services

Equipment Asset Services – Instandhaltung der Zukunft

Ob eine geplante Wartung ansteht oder eine Messstellen-Kalibrierung, eine dringende Reparatur oder eine TÜV-Prüfung – welche technische Dienstleistung auch benötigt wird, die GxP-Experten sind schnell vor Ort.

Hersteller von Arzneimitteln haben hohe Ansprüche an ihre Produktions- und Prozessnebenanlagen – Funktionalität und Einsatzbereitschaft müssen jederzeit gewährleistet sein, denn das ist die Basis für ihre Produktion. Unterstützt werden die Pharmahersteller dabei von den Pharmaserv GxP-Experten, die – mit dem notwendigen Equipment und Know-how – bundesweit im Einsatz sind. 

Kalibrierung, Wartung, Prüfungen

Pharmaproduzenten können jederzeit auf die bewährten Kalibrier- und Wartungs-Datenbanken von Pharmaserv zurückgreifen, ebenso auf die Fernwartungsunterstützung sowie auf einen Störungsdienst, der rund um die Uhr (24/7) im Einsatz ist. Im Bereich der Instandhaltung bietet Pharmaserv Unterstützung bei der Nutzung von digitalen Daten und beim Einsatz von neuesten Dokumentations- und Verarbeitungs-Technologien im Sinne der Industrie 4.0. Außerdem stehen die Experten für alle Prüfungen und Inspektionen an raumlufttechnischen Anlagen zur Verfügung.

Service bei Digitalisierung

Und auch bei Themen wie der Sicherstellung der Datenintegrität und Compliance sowie der Umstellung auf elektronische Datenarchivierung bietet Pharmaserv umfassenden Service – ebenso bei Entwicklungen in den Bereichen Predictive Maintenance, Equipment Asset Management sowie Augmented Reality bei der Instandhaltung. Hierbei rückt das Pharmaserv Engineering in den Vordergrund.

Pharmaserv Computer Asset Services

Umbau und Modernisierung in Bestandsgebäuden

Beispiel: Pharmaserv integriert Kühlzelle in Pharma-Produktionsgebäude

Wenn ein Unternehmen ein Gebäude neu baut, kann es all seine Wünsche und Anforderungen sofort umsetzen. In der Realität ist ein Neubau aber oft nicht möglich – vielmehr müssen sich die Unternehmen an gegebene Gebäudestrukturen anpassen. Das wiederum muss aber kein Problem darstellen, wie Pharmaserv am Beispiel von Kühltechnik zeigt. Die Technikexperten haben sich darauf spezialisiert, moderne Kühl- und Tiefkühlzellen, die in der Pharmabranche immens wichtig sind, in bestehende Gebäude zu integrieren.

Die Vorplanung

In der Vorplanungsphase werden durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden die wichtigsten Anforderungen an das System – vor allem die Produktsicherheit – und an die Infrastruktur definiert, etwa die Medienanbindung und die Platzreserve. Hier bei uns sind die Experten aus dem Bereich Pharma Engineering immer im Projekt eingebunden.

Die Kühl- und/ oder Tiefkühlzellen

Die Kühl- und/ oder Tiefkühlzellen selbst werden per Modulbauweise in den bestehenden Raum integriert. Dabei sind fast alle Varianten denkbar: Zellen, die innen komplett aus Edelstahl bestehen, mit erhöhten GMP-Anforderungen oder mit Schiebetüren, die zudem mit einer Zutrittskontrolle ausgestattet sein können. Im GMP-Umfeld wird darauf geachtet, dass möglichst wenig Technik im Zelleninneren zu sehen ist. Deshalb kommen versteckte Leitungen, Einbauleuchten oder auch flachbündige Bedienpanels zum Einsatz.

Die Sicherheit

Weil der Ausfall der Kühlung erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursachen und sogar den Verlust von einmaligen Rückstellmustern bedeuten kann, spielen Sicherheitsaspekte eine zentrale Rolle. Deshalb legt Pharmaserv viel Wert auf ein enges Temperaturband und ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept.

Um einen Kühlausfall zu verhindern, gibt es mehrere Möglichkeiten – so kann das Kältesystem für die Kühl- und/oder Tiefkühlzelle redundant aufgebaut werden, der Schaltschrank kann an die Ersatzstromversorgung angebunden werden, oder man installiert ein zusätzliches Überwachungs- und Alarmierungssystem.

Die Zusammenarbeit

Die Anforderungen an die moderne Technik sind komplex und immer individuell. Deshalb ist es den Experten von Pharmaserv wichtig, die besonderen Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden zu planen und umzusetzen – damit das Kühlsystem am Ende optimal konzipiert ist.

Umweltschutz und Energieeffizienz

Bei der Auslegung von Kälteanlagen werden auch die aktuellen Anforderungen an Umweltschutz und Energieeffizienz berücksichtigt. Wir stimmen stets diese Aspekte mit dem zukünftigen Betreiber der Anlage ab. Die langfristig beste Lösung für den Betreiber zu finden, ist stets unser Ziel. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist auch der Einsatz der notwendigen Kältemittel.

Anruf

Rufen Sie uns an: (0 64 21) 39 47 81

 

Kontakt per E-Mail

Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Pharmaserv YouTube-Channel

Auf unserem YouTube-Channel finden Sie aktuelle Videos.