Neues Datacenter am Standort Behringwerke

Die Pharmaserv GmbH baut am Standort Behringwerke in Marburg ein neues Datacenter. Das Gebäude M321 im Werksteil Görzhausen wird exklusiv für die Firma CSL Behring errichtet, welche einen Mietvertrag über zwanzig Jahre unterzeichnet hat. Alle Infrastruktur-Services für den laufenden Betrieb werden von Pharmaserv übernommen. Der Spatenstich erfolgte am 7. Mai 2019, die Fertigstellung ist für August 2019 vorgesehen.

Pharmaserv ist Eigentümer und Betreiber des Industrieparks Behringwerke, der auf Unternehmen in den Bereichen Pharmazie und Biotechnologie spezialisiert ist. Auf dem Gelände unterhält Pharmaserv bereits seit 2013 ein eigenes Datacenter, in dem sowohl Standortkunden und Unternehmen aus ganz Deutschland flexibel Serverkapazitäten nutzen können.

Dabei steht die Datensicherheit im Mittelpunkt. Das Rechenzentrum liegt innerhalb des bewachten und gesicherten Werksgeländes, zusätzlich verfügt das Gebäude über eine eigene Zutrittskontrolle und über eine Videoüberwachung. Beim Brandschutz gelten höchste Standards, Energieversorgung und Klimatisierung sind zum Schutz der Daten redundant ausgelegt. „Die Sicherheitsstandards für das neue Datacenter werden mindestens genauso hoch sein“, erklärte Markus Wilke, Leiter IT-Solutions bei Pharmaserv. „Uns ist bewusst, dass Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten für jedes Unternehmen höchste Priorität haben. In unseren Rechenzentren stellen wir sicher, dass die Daten optimal geschützt sind und unsere Kunden jederzeit darauf zugreifen können.“ Wie auch das bereits bestehende Datacenter, wird auch das Neue nach einem anerkannten Standard zertifiziert. Die Zertifizierung wird nach DIN EN 50600 erfolgen.

Spatenstich am 07. Mai 2019 mit den Projektverantwortlichen von CSL Behring und Pharmaserv
Spatenstich am 07. Mai 2019 mit den Projektverantwortlichen von CSL Behring und Pharmaserv.