Zertifizierung von Pharma-Transportfahrzeugen: Prüfung im Kältetunnel

Wenn es um den Transport von sensiblen Pharmaprodukten geht, sind die Anforderungen besonders streng. Ein Zertifikat bekommen nur Transportfahrzeuge, die einen aufwändigen Qualifizierungsprozess durchlaufen haben. Pharmaserv übernimmt die Überprüfung der Sattelkoffer des LKW-Spezialisten Schmitz Cargobull.

Sie werden extremen Umgebungstemperaturen ausgesetzt – von minus 25 bis plus 35 Grad Celsius. Und immer muss die Temperaturverteilung im Inneren des Transportraums homogen und stabil bleiben: Das gehört zur Prüfung, die Pharmaserv regelmäßig im Kältetunnel von Schmitz Cargobull durchführt. Mit hochsensiblen Sensoren wird die Temperatur detailliert gemessen. Nur wenn alle Anforderungen erfüllt sind, bekommt ein Kühl-Sattelkoffer das erwünschte Dokument: das Pharmaserv-Zertifikat auf Grundlage der Pharma-Guidelines.

das Pharmaserv-Zertifikat auf Grundlage der Pharma-Guidelines
Pharmaserv-Zertifikat auf Grundlage der Pharma-Guidelines

Hohe gesetzliche Anforderungen
„Die Pharmabranche stellt besonders hohe Anforderungen an die Transportsicherheit ihrer Produkte“, erklärt Alois Kerkhoff, Leiter der Produktentwicklung Fahrzeugbau bei Schmitz Cargobull. „Der optimale und sichere Transport von biologischen Wirkstoffen, Infusionen, Impfstoffen oder Blutplasma ist nur unter kontrollierten Bedingungen und einem Maximum an Transparenz gewährleistet.“ Deshalb wird ein Großteil der pharmazeutischen Produkte nach bestimmten Richtlinien und Gesetzen sowie in einer lückenlosen, dokumentierten Temperaturkette transportiert.

Spezielle Innenausstattung
Dazu müssen die Fahrzeuge nachweislich für solche Transporte geeignet sein. Die Pharma-Sattelkoffer von Schmitz Cargobull sind entsprechend ausgestattet: mit Transportkältemaschinen für hohe Kälte- und Luftleistungen und besonders kalibrierten Temperatursensoren. Damit ist die permanente Einhaltung der Temperaturkette mit den marktgängigen Trailer-Telematiken während des Transports überall möglich. Um diese Eignung nachzuweisen, zertifizieren die Experten von Pharmaserv die LKW-Auflieger für Schmitz Cargobull, bevor sie an die Nutzer übergeben werden.

500 Zertifikate für Sattelkoffer
Wie an den internationalen Logistikkonzern Kühne + Nagel: 70 Trailer wurden allein in diesem Jahr an den Transport-spezialisten ausgeliefert. „Wir freuen uns sehr, bei der Qualifizierung regelmäßig mit diesen namhaften Unternehmen zusammenzuarbeiten“, so Peter Michael Weimar von Pharmaserv. Seit 2013 hat Schmitz Cargobull mehr als 500 Sattelkoffer im Kältetunnel zertifizieren lassen – und vertraut auch weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Pharmaserv.